Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
2015-01-23

Boxline-Blog - Mehrwegpools: Immer gleich kaufen? - Warum nicht einfach nur nutzen!

Immer gleich kaufen? - Warum nicht einfach nur nutzen!

Ich weiß, logistische Entscheidungen sind oft schwer. Als mittelgroßes Unternehmen hat man genug damit zu tun, kundengerechte Produkte herzustellen, auf die richtige Qualität zu achten und Terminpläne einzuhalten. Und dann soll man noch viel Geld für Behälter ausgeben, in denen die Ware zum Kunden gebracht werden soll. Entscheidet man sich für robuste und umweltfreundliche Mehrwegbehälter, muss man sich auch noch um deren Rücktransport kümmern. Aber es gibt eine Möglichkeit, diese Probleme zu umgehen: Mehrwegpools.

Keine langfristige Kapitalbindung

Mehrwegpools werden von Logistik-Dienstleistern betreiben, die sich auf das Management von Mehrwegbehältern spezialisiert haben. Diese Unternehmen liefern leere Behälter und Paletten an und holen sie nach dem Entladen auch wieder am Lieferort ab. Dabei zahlt man entweder für den Service oder man wird kurzzeitig Eigentümer der Transportboxen. Der Mehrwegpool comepack etwa verkauft die benötigten Behälter und kauft sie nach Nutzung zu einem vorher vereinbarten Preis wieder zurück. Unternehmen wie interseroh Poolmanagement bieten nicht nur europaweites Pooling, sondern auch die Entwicklung eines kompletten Mehrwegkreislaufes an. So managt interseroh zum Beispiel den geschlossenen Mehrwegpool für Obst- und Gemüseboxen von Aldi-Süd mit individuell entwickelten Transportbehältern.

Größe, von der man profitieren kann

Alle Pooling-Anbieter verfügen über zahlreiche Niederlassungen, IFCO SYSTEMS hat z.B. 210 Standorte weltweit. Davon kann man als Kunde natürlich profitieren. Die Zahl der Behälter, die in den Pools umgesetzt werden, garantiert eine reibungslose Transportlogistik: CHEP verfügt über mehr als 30 Millionen Transportboxen, bei IFCO sind es gar mehr als 10 Millionen. Es gibt Anbieter, die sich auf bestimmte Branchen oder Behältertypen spezialisiert haben. Einen Überblick über die wichtigsten Mehrwegpools habe ich Ihnen in unserem boxline-Mehrweg-Guide zusammengestellt.

Lassen Sie sich auch im neuen Jahr von uns inspirieren! Das wünscht Ihnen,

Ihr Thomas Walther

Neueste Beiträge

Kommentar zur Coronakrise: Darum sind Mehrweg-Transportlösungen unverzichtbar
Blogartikel

Kommentar zur Coronakrise: Darum sind Mehrweg-Transportlösungen unverzichtbar

In der aktuellen Situation zeigt sich, welche Bedeutung Behälter aus Kunststoff haben. Mehrweg-Transportsysteme sind aus den Lieferketten systemrelevanter Produkte nicht wegzudenken. Getränke, Lebensmittel und Medikamente – alle diese Produkte werden in K

Grüner Kunststoff: Warum K-Produkte nachhaltiger sind als gedacht
Blogartikel

Grüner Kunststoff: Warum K-Produkte nachhaltiger sind als gedacht

Für seinen neuen Rollcontainer hat WALTHER Faltsysteme kürzlich den renommierten pro-K award 2020 gewonnen. Mit dieser Auszeichnung werden jährlich die innovativsten Produktneuheiten aus Kunststoff prämiert.

WALTHER nutzt neues Recycling-Material von Interseroh
Blogartikel

WALTHER nutzt neues Recycling-Material von Interseroh

Den Anteil an regenerativem Kunststoff in der Mehrweglogistik kontinuierlich erhöhen – das ist ein großes Ziel von WALTHER Faltsysteme.

  • Sichere & flexible Zahlmöglichkeiten
  • Schnelle & zuverlässige Lieferung
  • Garantie - Profitieren Sie von unserem 2-Jahre-Austausch-Service
  • Versandkostenfrei ab 100,- Mindestbestellwert innerhalb DE