Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
2015-01-23

Boxline-Blog - Fachpack 2012 - die Nachlese: Euphorie und Nachdenkliches - ein Rückblick

Euphorie und Nachdenkliches – ein Rückblick

Wir Deutschen haben ein Problem mit dem Erfolg: Klappt etwas gut, ist das selbstverständlich, funktioniert es mal nicht, ist es gleich eine Katastrophe. Was das mit der gerade beendeten Fachpack zu tun hat? Überall waren mahnende Worte zu hören. Die Konjunktur beruhigt sich. Die Stimmung in der Wirtschaft kippt. Wir steuern auf eine Rezession zu. Eine Katastrophe.

Jammern auf hohem Niveau

Doch wie sieht der Blick auf die Realität aus? Zunächst einmal die Messe selbst: Die Fachpack 2012 war ein Erfolg. 5% mehr Besucher, 9% mehr Aussteller. Die Bilanz war so gut, dass sich niemand davor fürchtet, dass der Zuspruch leiden könnte, wenn die Messe zukünftig auch im Jahr der interpack stattfinden würde. Und auch mein persönlicher Eindruck war durchweg positiv. Die boxline Produkte erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Unser Messestand war wieder einmal gewachsen und unser neues Palettenprogramm weckte großes Interesse. Die meisten Besucher waren gut vorbereitet und hatten Fragen zu konkreten Projekten. Neben Besuchern aus Österreich und der Schweiz konnten wir auch Kunden und Interessenten aus Frankreich, Polen, Tschechien und Russland empfangen.

Es kommt darauf an, was wir tun

In den Messe-Gesprächen wurde deutlich, wie wichtig es ist, die Situation der unterschiedlichen Branchen auch unterschiedlich zu beurteilen. Wo die Maschinenbauer einen Rückgang der Aufträge verzeichnen, investiert der Handel weiter. Die Logistik als boomende Branche wird auch in Zukunft gut dastehen – wenn wir uns nicht von Sommerloch-Stimmungsbarometern verrückt machen lassen und uns auf die Themen konzentrieren, bei denen etwas im Argen liegt. Zum Beispiel die steigenden Energiekosten oder die unberechenbaren Rohstoffpreise.

Mit der nötigen Flexibilität und der Fähigkeit, auf Kundenansprüche gezielt einzugehen, werden auch wir Verpackungslogistiker kein Problem haben, in einer sich permanent verändernden Weltwirtschaft zu bestehen. Auf der nächsten Fachpack sprechen wir uns dann wieder.

In diesem Sinne eine gute Nachmesse-Zeit wünscht Ihnen,

Ihr Thomas Walther

Neueste Beiträge

Kommentar zur Coronakrise: Darum sind Mehrweg-Transportlösungen unverzichtbar
Blogartikel

Kommentar zur Coronakrise: Darum sind Mehrweg-Transportlösungen unverzichtbar

In der aktuellen Situation zeigt sich, welche Bedeutung Behälter aus Kunststoff haben. Mehrweg-Transportsysteme sind aus den Lieferketten systemrelevanter Produkte nicht wegzudenken. Getränke, Lebensmittel und Medikamente – alle diese Produkte werden in K

Grüner Kunststoff: Warum K-Produkte nachhaltiger sind als gedacht
Blogartikel

Grüner Kunststoff: Warum K-Produkte nachhaltiger sind als gedacht

Für seinen neuen Rollcontainer hat WALTHER Faltsysteme kürzlich den renommierten pro-K award 2020 gewonnen. Mit dieser Auszeichnung werden jährlich die innovativsten Produktneuheiten aus Kunststoff prämiert.

WALTHER nutzt neues Recycling-Material von Interseroh
Blogartikel

WALTHER nutzt neues Recycling-Material von Interseroh

Den Anteil an regenerativem Kunststoff in der Mehrweglogistik kontinuierlich erhöhen – das ist ein großes Ziel von WALTHER Faltsysteme.

  • Sichere & flexible Zahlmöglichkeiten
  • Schnelle & zuverlässige Lieferung
  • Garantie - Profitieren Sie von unserem 2-Jahre-Austausch-Service
  • Versandkostenfrei ab 100,- Mindestbestellwert innerhalb DE